floridsdorf.naturfreunde.at

Von Frauen für Frauen im Feber 2013

Die Frauenwanderung am 16.02.2013 führt uns von Baden ins Helenental

Wir haben uns überzeugt, dass das "kleine Wegerl im Helenental" wirklich "viel zu schmal ist" (aber nur für alte Ehepaare (so steht es im Lied) - aber ob wir das so glauben wollen?Das Wegerl, auf dem wir unterwegs waren, ist durchaus sehr schmal, ein sehr schöner Steig, der einige Zeit gemütlich auf der Anhöhe so dahin geht. Später führt er langsam und sehr sachte wieder in das Tal hinunter. Um aber dort hinauf zu kommen mussten wir natürlich zu Beginn bergauf wandern. Trotz der winterlichen Temperaturen ist uns rasch warm geworden. Da hilft eben nur eine Kleiderschicht in den Rucksack packen. Nach dieser kurzen Pause sind wir bald an der Ruine Rauhenstein vorbeigekommen. Der westlichste Punkt war bei der Cholerakapelle, wo wir eine kurze Rast an der Schwechat gemacht haben. Obwohl Fraue Holle die Bänke und Tische mit ihren weißen Tüchern ausgestattet hatte, wollte von uns aber niemand Platz nehmen - warum wohl? Der Weg geht weiter zum Jägerhaus, das leider nicht offen hatte. Da die Runde so wie so schon dem Ende zuging, waren wir nicht sehr traurig. Außerdem hat uns eine wunderschöne alte Konditorei in Baden süßen Trost gespendet.Das war heuer bereits die zweite winterliche Frauenwanderung. Auch dieses Mal hatten wir Glück mit den verschneiten Wegen und den doch sehr angenehmen Temperaturen.Ratsam ist es jedenfalls bei Winterwanderungen Stöcke mitzunehmen.

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Ortsgruppe Floridsdorf
  • Gabriele Riedl, 0664/181 61 89
  • Vereinsbüro: 0664 213 37 53,
  •  
  • Kinzerplatz 10-11, Stiege 1, Gassenlokal unter den Arkaden,
    1210 Wien
ANZEIGE
Angebotssuche